Zum Monatsspruch

Geht und verkündet: Das Himmelreich ist nahe.  Mt 10,7                                

Jesus ist da und erzählt von Gott, der dich begleitet, der dich trägt, dich tröstet, dich froh, gesund und frei macht. Noch ist er allein. Dann sucht er sich seine Jünger zusammen. Nun sind die Jünger da. Sie begleiten Jesus. Sie hören ihm zu. Er sagt: „Das Himmelreich ist nahe“. Jesus ist das Himmelreich.  Die Jünger sehen und erleben das Himmelreich: Lahme können gehen, Blinde können sehen, Tote werden auferweckt, Hochmütige lernen Demut üben.  Jesus erzählt nicht nur – er macht das sichtbar, was er verkündigt.                                        

„Geht und verkündigt: Das Himmelreich ist nahe.“   -   mit diesen Worten schickt Jesus seine Jünger aus. Jetzt sind die Jünger dran, das Himmelreich zu verkündigen. Sie werden zu seinen Mitarbeitern.  Sie sind mit Gaben ausgestattet, die sie zum Einsatz bringen dürfen. Sie sollen all das tun, was Jesus ihnen vorgemacht hat. Das, was sie umsonst bekommen haben, sollen sie anderen umsonst weitergeben.                                                 

Ein junger Mann hat einen Traum: Er steht in einem Raum und liest laut vor. Er folgt dem Ruf und nun steht er da und liest die Frohe Botschaft im Gottesdienst vor.                                                                                                                           

Ja, Jesus ist da - mitten unter uns. Ein Stück des Himmels.                                

Eine Frau hat viele Ideen: „Ich könnte doch helfen !“ Und schon kriegt sie einen Anruf: „Komm, wir brauchen dich hier!“                                                           

Ja, Jesus ist da - mitten unter uns. Ein Stück des Himmels.                                                                                           

Ein Mann schließt jeden Sonntag die Kirche auf, schlägt die Lieder an, spricht mit Menschen, die zum Gottesdienst kommen, bereitet alles Nötige vor. Das macht er jeden Sonntag - seit Zwanzig Jahren.  

Ja, Jesus ist da - mitten unter uns. Ein Stück des Himmels.

Jeder darf sich mit seinen Talenten und Gaben einbringen!

Mit Mut machenden Segenswünschen, Ihre S. Bossauer

Bildnachweise: